Bundesnetzagentur droht mit Zwangsgeldern

23 August 2008

Die Bundesnetzagentur, BNetzA, droht den Stromnetzbetreibern Zwangsgelder an.

Die Umsetzung der Festlegung zum Stromanbieterwechsel ist offenbar noch bei knapp 40 Stromnetzbetreibern ungenügend fortgeschritten. Diesen Stromnetzbetreibern hat die Bundesnetzagentur nun Zwangsgelder in einer Gesamthöhe von 1,7 Mio. Euro angedroht.

Die angemahnten Stromanbieter hätten die festgelegten Maßnahmen zum Lieferantenwechsel bereits umfassend zum 01.08.07 umsetzen müssen. Die versäumten Maßnahmen verursachen vorwiegend erheblichen Mehraufwand beim neuen Stromlieferanten des Kunden.

Die angemahnten Stromlieferanten und Netzbetreiber haben noch einen Monat Zeit, die vorgegebenen Maßnahmen der Bundesnetzagentur abschliessend umzusetzen.
Somit sollen allen Stromkunden der einfache und unkomplizierte Wechsel und Zugang zu den Versorgungsnetzen gewährleistet werden.

Zur Pressemitteilung der BNetzA (22.08.08) >>>

Vergleich der Strompreise und Anbieterwechsel >>>

Weitere Themen die Sie interessieren könnten...

KEF schätzt halbe Mrd.€ Überschuss für ÖR ein - Februar 20, 2018
Die Einschätzung des KEF zum Finanzierungsbedarf der öffentlich rechtlichen Rundfunkanstalten (ÖR) sorgt für Unverständnis beim ARD.

Gestiegene Zuversicht auf Weltwirtschaft Anfang 2018 - Februar 14, 2018
Die Zuversicht auf eine sich weiter erholende globale Wirtschaft ist weiter angestiegen.

Abgeschwächter Anstieg Real-Einkommen 2017 - Februar 12, 2018
Die realen Löhne bzw.

Netto-Brutto-Einkommen: ifo kritisiert "absurdes System" - Februar 9, 2018
Alleinerziehende sind besonders von einem "völlig absurden System" aus dem Zusammenspiel zwischen Sozialleistungen, Steuern und Sozialabgaben benachteiligt.

Wirtschaftsklima Eurozone 2018 in bester Laune - Februar 7, 2018
Das Wirtschaftsklima in der Eurozone scheint für 2018 in bester Laune zu sein.

Groko-Verhandlungen: Historisches Tief für die SPD - Februar 5, 2018
Historisches Tief für die Sozialdemokraten.

Inflationsrate Eurozone im Januar 2018 bei 1,3 % - Januar 31, 2018
Zum Auftakt ins Jahr 2018 sank die Inflationsrate in der Eurozone leicht ab.

1 Kommentare zum Artikel

  1. Hans Says:

    Eventuell helfen nur solche Androhungen weiter. Viele Stromanbieter machen was sie wollen und halten sich an keinerlei Regelungen. Für mich völlig unverständlich.

    Gruß Hans

Kommentar hinterlassen

Ihre Police ist mehr wert

Die still gelegte Versicherungspolice in
bares Geld umwandeln. Verschenken Sie nicht
Ihre Ersparnisse.
Das höchste Angebot für den Policen-Verkauf herausholen.
Infos hier

Liquidität durch günstiges Policen-Darlehen bei gleichzeitigem Erhalt des Versicherungsschutzes
Infos hier

Blog-Archiv



Gutscheine

AppYourself

Beschreibung: 50 € Rabatt bei Abschluss eines Monats- oder Jahrespakets Premium

Gutscheincode: Premium50

Gültig bis: unbegrenzt

» Hier einlösen «

Kombi 5 plus der DFV

Hervorragendes Preis-
Leistungs-Verhältnis für die günstige Kombi- Versicherung 5 plus der DFV. Insgesamt sind 5 der sehr wichtigen
Versicherungen in einem
Paket vereint.
- Unfallversicherung
- Hausratversicherung
- Glasversicherung
- Haftpflichtversicherung
- Verkehrsrechtsschutz.
Bis zu 60% sparen!
Die günstige KombiVersicherung 5 plus mit der Tiefstpreisgarantie
Mehr Infos  (Bericht)

PKV zu teuer?

Wechsel zur Privaten!

Jetzt zu günstige Private Krankenversicherung wechseln.
Vergleich Private Krankenversicherung
Selbstständige und Angestellte können mit Privat Krankenversicherung viel Beiträge sparen.
Jetzt PKV vergleichen!



Newsletter Tarifomat24

Kostenloser Newsletter
Jetzt abonnieren

CosmosDirekt RLV

Risiko_Lebensversicherung