Erwartete Zinserhöhung wird Sparer kaum betreffen

31 März 2014


Niedrige Zinsen und eine etwas höhere Inflationsrate erfreuen den Staatshaushalt, jedoch nicht den Sparer. Die Bundesregierung geht von einem Ende der Niedrigzinspolitik durch die EZB in mittelfristiger Zeit aus. Für die Sparer und Anleger läuten deswegen noch längst nicht die „Glocken der lukrativen Zeiten“.

Höhere Renditen für Anleihen werden wahrscheinlich „kompensiert“

Staatskasse

Ende der Niedrigzinspolitik erhofft?

Ist es Hoffnung, eine Ankündigung oder schlichte Erwartungshaltung? Die Konjunktur in Europa werde anziehen und folglich könnten die Zinsen dem „Tal des Jammers“ langsam entkommen. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) rechnet lt. Informationen des Spiegels mit einem Ende der Niedrigzinspolitik innerhalb absehbarer Zeit.

Die Europäische Zentralbank (EZB) könne die Leitzinsen schon bald anheben, so lautet zumindest die Annahme der Bundesregierung.
Die Staatsschuldenkrise nehme ab und die Konjunktur lege zu. Von der EZB erwarte man nun einen „aktiven Beitrag“, um der Niedrigzinspolitik ein Ende zu bereiten.

Die um Finanzminister Schäuble versammelte „Expertise“ geht lt. dem Spiegel von höheren Belastungen für den Staatshaushalt aus. Steigende Zinsen zögen höhere Kosten für die Kredite nach sich. Für zehnjährige Bundesanleihen werden Zinssteigerungen auf über zwei Prozent erwartet. Dank der derzeit niedrigen Zinsen (ca. 1,5%) für Anleihen mit zehn Jahren Laufzeit wird der Staatshaushalt relativ gering belastet. Der Bundeshaushalt wird nach den Berechnungen des Finanzministeriums im Jahr 2014 um rund 4,3 Milliarden Euro weniger Zinsen ausgeben als noch im vergangenen Jahr.

Sparer und Anleger können diesen „Wink“ als ein Signal verstehen, dass der letzte Rettungsring noch nicht aufgegeben wurde. Viel Geduld ist noch erforderlich, bis die Zinsen – wenn überhaupt – wieder in den Bereich der positiven Renditen ansteigen. Dabei darf die gegenwärtige Inflation jedoch nicht mit in die Höhe genommen werden.

Deutlich höhere Ausgaben durch steigende Renditen würden der Sparpolitik der Bundesregierung zuwider laufen. Die extrem niedrigen Zinsen und leicht höhere Inflationsrate nagen am Schuldenberg der Staatskasse und nehmen es gleichzeitig den Sparern. Die „Fantasie“ der Politik scheint grenzenlos, wenn es darum geht, die aufgehenden Lücken mit zusätzlichen Abgaben „über zwei Ecken“ zu kompensieren.



Bild: CC0 1.0 Universell

Weitere Themen die Sie interessieren könnten...

Barzahlung ab 10.000€ nur noch mit Perso - Juni 27, 2017
In der Bundesrepublik ist die anonyme Barzahlung nur noch mit Beträgen bis 10.

EZB fährt im Juni 2017 Kurs unbeirrt weiter - Juni 9, 2017
Im Juni 2017 entschied sich die EZB für die Fortsetzung ihrer ultralockeren Geldpolitik.

Im Mai 2017 fallen Mercedes Benz Bank Sparerzinsen ab - Mai 3, 2017
Im Mai 2017 kürzt Mercedes Benz Bank die Zinsen für Tagesgeldanlage und Festgeldanlage.

Sparkasse verlangt Verwahrentgelt von Privatkunden - März 19, 2017
Mit der Sparkasse handelt es sich um das erste deutsche Kreditinstitut, das nun auch von Privatkunden ein Entgelt für die Geldverwahrung verlangen will.

Bundesbank und Commerzbank warnen vor Immobilienpreisblase - Februar 24, 2017
Nach der Bundesbank warnt nun auch die Commerzbank vor einer übertriebenen Preisentwicklung im Immobiliensektor.

Beschleunigter Finanzmarkt-Crash erwünscht? - Februar 8, 2017
Mit dem Aufheben der US-Bankenregulierung dürfte der bereits in Hochgeschwindigkeit auf die Wand zurasende Zug noch weiter beschleunigt werden.

Trump will US-Banken zu Narrenfreiheit verhelfen - Februar 5, 2017
US-Präsident Donald Trump will den US-Banken wieder zu Narrenfreiheit verhelfen.

Kommentar hinterlassen

Ihre Police ist mehr wert

Die still gelegte Versicherungspolice in
bares Geld umwandeln. Verschenken Sie nicht
Ihre Ersparnisse.
Das höchste Angebot für den Policen-Verkauf herausholen.
Infos hier

Liquidität durch günstiges Policen-Darlehen bei gleichzeitigem Erhalt des Versicherungsschutzes
Infos hier

Blog-Archiv



Gutscheine

BeconfiDent

Beschreibung: Nur für kurze Zeit: Gratis ZAHNBLEACHINGSTIFT bei einem Bestellwert über 30,00 Eur. Der Stift wird am Ende des Bestellvorgangs automatisch dem Warenkorb zugefügt.

Gutscheincode: Keiner notwendig

Gültig bis: 30.12.2017

» Hier einlösen «

Kombi 5 plus der DFV

Hervorragendes Preis-
Leistungs-Verhältnis für die günstige Kombi- Versicherung 5 plus der DFV. Insgesamt sind 5 der sehr wichtigen
Versicherungen in einem
Paket vereint.
- Unfallversicherung
- Hausratversicherung
- Glasversicherung
- Haftpflichtversicherung
- Verkehrsrechtsschutz.
Bis zu 60% sparen!
Die günstige KombiVersicherung 5 plus mit der Tiefstpreisgarantie
Mehr Infos  (Bericht)

PKV zu teuer?

Wechsel zur Privaten!

Jetzt zu günstige Private Krankenversicherung wechseln.
Vergleich Private Krankenversicherung
Selbstständige und Angestellte können mit Privat Krankenversicherung viel Beiträge sparen.
Jetzt PKV vergleichen!



Newsletter Tarifomat24

Kostenloser Newsletter
Jetzt abonnieren

CosmosDirekt RLV

Risiko_Lebensversicherung